Wagenburg "Sand im Getriebe"

"Wollen sie unsere Kinder aus der Stadt verjagen, nur weil der Lebensstil noch sehr unbekannt ist?"

Barbara Lindenthal-Sachs, Waldkirch

Von Barbara Lindenthal-Sachs & Waldkirch

Mi, 09. April 2014

Leserbriefe Freiburg

Die Mutter einer Wagenburg-Bewohnerin äußert sich zur Lage von "Sand im Getriebe".

Als Mutter einer Bewohnerin der Wagengruppe "Sand im Getriebe" möchte ich mich kritisch mahnend an den Gemeinderat, den OB und die Öffentlichkeit wenden. "Diese Kinder" der Stadt Freiburg suchen nun schon seit über einem Jahr nach einem geeigneten Grundstück für das Leben, für das sie sich entschieden haben, eine Bleibe. Bisher wurden ihnen von der Stadt nur Steine in den Weg gelegt. Vielen Dank an den Rektor ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ