Leserbriefe

Helmut und Dagmar Kraft aus Schallstadt-Mengen

Von Helmut & Dagmar Kraft aus Schallstadt-Mengen

Fr, 18. Oktober 2019

Schallstadt

LANDEPLATZ
Lärm und Abgas vertreibt geschützte Insekten
Zu ,,So wie früher wird es nicht mehr" von Donnerstag, 10. Oktober, meldet sich ein Ehepaar aus Schallstadt zu Wort.

Der Bericht über Herrn Freylers Hobby, das Motorgleitsegeln, ist nicht objektiv. Falsch ist: Der geplante Sonderlandeplatz ist vom Ort Mengen nicht 350 Meter entfernt, sondern der Abstand von dem von Herrn Freyler gepachteten Grundstück bis zum Neubaugebiet an der Scherzingerstrasse in Mengen beträgt nur 200 Meter. Im Blick auf die Geräusch- und Abgasentwicklung ist das zu nahe! Falsch ist ebenfalls: Das Nachbargrundstück ist kein Unkrautacker, sondern ein Biotop. Besonders wichtig ist uns jedoch: Ihr Journalist erwähnt nicht, dass sich nur 150 Meter vom Ende der Motorgleitflieger-Startbahn entfernt der Naturlehrpfad "Brunnengraben" befindet, der ein wissenschaftlich anerkanntes Schutzgebiet für Vögel und Insekten (Libellen) ist. Wenn der Motorgleitflieger beim Start Gas gibt, um Höhe zu gewinnen, dann überquert er den Brunnengraben und vertreibt mit seinem Lärm und Abgas die geschützten Tiere.

Helmut und Dagmar Kraft aus

Schallstadt-Mengen