LESETIPP: Für Fans der Puppenkiste

Juliana Eiland-Jung

Von Juliana Eiland-Jung

Do, 09. September 2021

Lahr

Mitglieder des Förderkreises der Mediathek Lahr haben für die Badische Zeitung Lesetipps für die Sommerferien zusammengestellt.

Ein Buch für alle Fans der Augsburger Puppenkiste. Ein Buch für Menschen, die nach Erklärungen für die individuellen und gesellschaftlichen psychischen Bewältigungsstrategien in der Nazi- und Nachkriegszeit suchen. Ein Buch für alle, die die seelischen Nöte von Kindern und Jugendlichen früher und heute ernst nehmen. Und ein Buch für alle, die hervorragend konstruierte Geschichten und sprachliche Finesse zu schätzen wissen. Thomas Hettche erzählt nicht einfach die Geschichte der Augsburger Puppenkiste. Er taucht ein in die Familiengeschichte der Gründerfamilie Oehmichen, und spürt dem besonderen Reiz des Marionettentheaters nach. Zugleich entführt er seine Leser in einer Art "Alice in Wonderland"-Welt, die immer faszinierend, manchmal lustig, oft aber auch bedrohlich wirkt und lange unerklärlich bleibt. Der Kasper wirkt wie ein Gruselclown, das Urmel, Jim Knopf und die anderen aber stehen der Protagonistin bei der Suche nach der Wahrheit mit Mut und Witz zur Seite.

Thomas Hettche: Herzfaden. Roman. Verlag Kiepenheuer & Witsch 2020. 288 Seiten, 24 Euro.