Stechls Standgericht

Fünf leckere Rezepte für das perfekte Erdbeer-Dessert

Hans-Albert Stechl

Von Hans-Albert Stechl

Do, 30. Mai 2019 um 13:08 Uhr

Gastronomie

Mit Quarkbällchen, Minze oder Grießflammerli: Erdbeeren gehen immer. Ein besonderes Rezept ist der Prima Ballerina Anna Pavlova gewidmet. Sie war eine ausgewiesene Baiser-Liebhaberin.

Erdbeeren aus der Region schmecken meist am besten, weil sie keine langen Transportwege zurücklegen müssen. Hier sind fünf Rezepte zur Erdbeerzeit.

Selfhtml

Ein königliches Dessert: Erdbeer-Charlotte mit Sahne und Löffelbiskuits
Eine Charlotte ist eine ansprechende Möglichkeit, die Beeren der Saison mal etwas aufwändiger auf den Tisch zu bringen. Wir bereiten sie mit Erdbeeren zu – es eignen sich letztlich aber alle Früchte.

Selfhtml

Erdbeer-Tiramisu mit Minze: Ein beerenstarker Genuss
Ein Klassiker der Dessertküche, der frisch und leicht schmeckt: Pürierte Erdbeeren und frische Minblätter verwandeln Tiramisu in einen Nachtisch, der alle glücklich macht.

Selfhtml

Quarkbällchen mit Obst: Sommerzeit in der Küche
Die Hoffnung auf sonnenreife Erdbeeren aus Südbaden ist ja noch nicht völlig gestorben. Zusammen mit ausgebackenen Quarkbällchen wird daraus dann ein köstliches Dessert.

Selfhtml

Krönung fürs Kompott: Grießflammerli mit Rhabarber und Erdbeer
Zur Hochform läuft ein Kompott immer erst dann auf, wenn es nicht solo bestehen muss, sondern noch etwas an seiner Seite hat. Sahne ist das Mindeste, Vanillesauce ein weit verbreiteter Standard. Ein Grießflammeri aber ist so etwas wie die Krönung.

Selfhtml

Nichts für Kalorienzähler: Fantastische Kombination namens Pavlova
Es ist die spektakulärste Nachspeise für die diesjährige Erdbeersaison: die Pavlova. Für alle, die nicht jede einzelne Kalorie zählen und einem Aha-Effekt bei Tisch nicht abgeneigt sind, ist dieses Dessert kaum zu toppen.