Tuchfühlung unerwünscht

Jürgen Schickinger

Von Jürgen Schickinger

Mo, 23. September 2013

Liebe & Familie

Das Fachgebiet der Proxemik untersucht die vier Zonen, die die Distanz zwischen Menschen festlegen.

Au weia, ist der Aufzug voll! Kirsten murmelt ein zaghaftes "Hallo", setzt eine unbeteiligte Mine auf und zwängt sich zwischen die anderen Menschen. Wie die übrige Fahrstuhlgesellschaft dreht sie sich Richtung Tür. Keiner spricht, keiner rührt sich, keiner schaut den anderen an. Alle schauen wie gebannt auf die graue Aufzugtür. Hin und wieder huscht ein Blick hinüber zur Stockwerksanzeige: 3., 2., 1., Erdgeschoss. Die Schiebetür gleitet zur Seite, und Kirsten tritt erleichtert ins Freie.

"Im Fahrstuhl müssen wir enger beieinander stehen, als wir wollen", sagt Armin Poggendorf, der sich seit 30 Jahren mit Gruppensituationen beschäftigt, "dann fühlen sich Menschen unwohl." Wir schätzen es nicht, wenn uns andere zu sehr auf die Pelle rücken. Poggendorf leitet das Institut für Teamdynamik bei Fulda. Die Teilnehmer seiner Workshops verteilt der emeritierte Professor für Betriebswirtschaft und Personalentwicklung manchmal auf zwei Reihen, die sich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ