Zur Navigation Zum Artikel

Schulsystem

Unterricht im Freien wird immer populärer

Immer nur öder Frontalunterricht? Draußenschule ist anders und zieht allmählich ins deutsche Schulsystem ein. Eine schwedische Studie ergab: Unterricht im Freien bedeutet weniger Stress.

  • Mit allen Sinnen lernen: Draußenschule ist viel mehr als ein erweiterter Klassenausflug. Foto: dpa

Wie baue ich einen Hochsitz? Und welche physikalischen Eigenschaften hat eigentlich Holz? Solche Fragen lassen sich am besten dort beantworten, wo die Sachen auch zu finden sind: draußen. Viel zu lange saßen Lehrer und Schüler in beengenden Klassenräumen, doch nun zieht es die Beteiligten ins Freie: Draußenschule, oder auf Dänisch Udeskole, nennt sich das Konzept aus Skandinavien, welches Erziehungswissenschaftler und Schulpädagogen nun auch nach Deutschland holen wollen.

Einmal in der Woche Draußenschule
Die Idee: Einmal in der Woche oder alle 17 Tage verlassen Schülerinnen und Schüler zwischen 7 und 16 Jahren das Schulgebäude, um die Umgebung zu erkunden. "Die Draußenschule spielt sich aber nicht nur in den klassischen Naturräumen wie zum Beispiel dem Wald ab", erklärt Sozialpädagoge und Mitinitiator des Modellprojektes Draußenschule Matthias Witte, Professor an der Universität in Mainz. Witte und seine Kollegen hatten vor drei Jahren das skandinavische Konzept an drei deutschen Grundschulen probeweise eingeführt – und zwar in Brandenburg, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg.

"Zu Beginn konzentrierten sich die beteiligten Lehrerinnen und Lehrer darauf, Kinder der zweiten Klasse erst einmal in die Natur zu führen", verdeutlicht Witte. Mit dem Deutschen Wanderverband Mainz ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ