Vom Streben nach Einfachheit, Klarheit und Knappheit

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Di, 19. April 2011

Literatur

23. Internationale Schopfheimer Mundart-Literaturwerkstatt lotete die Möglichkeiten der Sprache der Vertrautheit aus.

Fürs Herz die Mundart, für den Verstand die Hochsprache? Das war früher so, das gilt längst nicht mehr, wie Moderator Volker Habermaier klarstellte. Lassen sich in der Mundart Dinge sagen, die man in der Hochsprache so nicht sagen kann, weil der Dialekt ganz eigene Ausdrücke, einen ganz eigenen Sprachklang hat? Mit diesen Fragen beschäftigten sich die sechs Autorinnen und Autoren bei der 23. Internationalen Schopfheimer Mundart-Literaturwerkstatt. Sie loteten aus, welche literarischen Möglichkeiten die Mundart als Sprache der Vertrautheit, der Nähe hat, die die Schriftsprache eben nicht ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung