Tag der deutschen Sprache

Diese Begriffe fehlen in der deutschen Sprache

Christian Satorius

Von Christian Satorius

Sa, 08. September 2018 um 17:53 Uhr

Literatur & Vorträge

"Utepils" nennen die Norweger das Bier, das draußen getrunken wird. Mit "Iktsuarpok" drücken die Inuit das "Hinausgehen, um nachzuschauen, ob Besuch kommt" aus. Eine Liste zum Tag der deutschen Sprache.

Der Tag der deutschen Sprache wurde 2001 vom Verein Deutsche Sprache initiiert, um unter anderem "den Sinn für die Ausdruckskraft der deutschen Sprache" zu wecken. Wir drehen an dieser Stelle den Spieß um und stellen Begriffe vor, für die es im Deutschen kein Äquivalent gibt. Ausnahmsweise.

"Utepils": Das Bier, das draußen getrunken wird
Das norwegische Wort "Utepils" lässt sich vielleicht am besten mit "Draußenbier" ins Deutsche übersetzen, aber irgendwie klingt das skandinavische Original dann doch viel schöner. Eigentlich ist damit das allererste Bier des Jahres gemeint, das man unter freiem Himmel trinken kann, ohne gleich zu erfrieren. Nach Ostern, wenn die Tage wieder länger werden und die Temperaturen allmählich wieder steigen, ist es im hohen Norden ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ