Eine Zeit intellektueller Vielfalt

Harald Loch

Von Harald Loch

Mi, 23. Januar 2019

Literatur & Vorträge

SACHBUCH:Der Historiker Martin Mulsow hat eine fesselnde Geschichte der frühen Aufklärung geschrieben.

Wer meint, eine Wissensgeschichte der Frühen Neuzeit könne nicht spannend sein, der nehme die beiden Bände "Radikale Frühaufklärung in Deutschland 1680 – 1720" von Martin Mulsow als Gegenbeweis zur Hand. Es geht im ersten Band um "Moderne aus dem Untergrund", im zweiten um "Clandestine Vernunft". Der Verfasser ist Professor für Wissenskulturen der europäischen Neuzeit an der Universität Erfurt. Er gilt als der umfassend gebildete Detektiv unter den Philosophiehistorikern, er ist in der europäischen gelehrten Welt um 1700 wie kein anderer heute zu Hause.

Der erste seiner zwei Bände ist aus der Münchner ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ