Charlie Hebdo

Hebdo-Zeichnerin schreibt Graphic Novel über das Attentat

Jürgen Schickinger

Von Jürgen Schickinger

Sa, 07. Januar 2017 um 00:03 Uhr

Literatur & Vorträge

Charlie Hebdo-Zeichnerin Chatherine Meurisse ist dem Anschlag knapp entgangen. Keine Kugel hat sie getroffen. Trotzdem hätten die Geschosse sie innerlich fast ausgelöscht.

"Ich bin genauso tot wie meine Freunde oder die sind genauso lebendig wie ich", notiert Chatherine Meurisse am Tag nach der Terrorattacke auf die französische Satirezeitschrift. Meurisse Sie verliert den Halt, "eine Familie", wie sie später schreibt. Meurisse spürt nichts mehr, fühlt sich körperlich abwesend und leer wie ein Muschelgehäuse. Sie droht zu zerbrechen. Alle Leichtigkeit, sagt sie, sei aus ihrer Welt gewichen. Wie sie sich ihr altes Lebensgefühl in Teilen zurück erkämpft, erzählt die Künstlerin im beeindruckenden Comic "Die Leichtigkeit".

Der 7. Januar 2015, der Tag des Anschlags, beginnt schon mies für ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ