Heinrich-Böll-Preis an Juli Zeh übergeben

dpa

Von dpa

Sa, 09. November 2019

Literatur & Vorträge

Die Schriftstellerin und Juristin Juli Zeh ist am Freitag mit dem Heinrich-Böll-Preis der Stadt Köln geehrt worden. Oberbürgermeisterin Henriette Reker überreichte den mit 30 000 Euro dotierten Preis im Historischen Rathaus. Die 45-jährige Preisträgerin gehöre zu den Schriftstellerinnen, "die einen der ersten Plätze in der deutschen Gegenwartsliteratur für sich in Anspruch nehmen dürfen", heißt es in der Begründung der Jury.