In "Konklave" geht Hubert Wolf den Geheimnissen der Papstwahl auf den Grund

Gerhard Kiefer

Von Gerhard Kiefer

Fr, 03. März 2017

Literatur & Vorträge

SACHBUCH: In "Konklave" geht der Kirchenhistoriker Hubert Wolf den Geheimnissen der Papstwahl auf den Grund.

Das Szenario ist fiktiv, aber es macht Hoffnung. "Nur" noch 40 Jahre müssen die Katholiken warten, die von ihrer Kirche Reformen erhoffen. Denn erst 2057 gelingt es den Progressiven im Konklave, Papst Hadrian VII. zu wählen – quälende 100 Jahre nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil. Diese Perspektive entwirft Hubert Wolf, der renommierte Kirchenhistoriker, in seinem neuen Buch "Konklave. Die Geheimnisse der Papstwahl". Der Priester und Professor, der in Münster lehrt und mit dem Leibniz-Preis geadelt ist, vermittelt, wie bislang 266 Persönlichkeiten "Stellvertreter Christi auf Erden" geworden sind. Und er kritisiert, wie sich Benedikt XVI. seit seinem Rücktritt präsentiert.

Als Hadrian VII. 2057 gewählt wird, ist Papst Franziskus schon Geschichte. Er habe, bilanziert Wolf ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ