Sachbuch

Masha Gessens Russland-Buch "Die Zukunft ist Geschichte"

Dietmar Ostermann

Von Dietmar Ostermann

Mo, 11. März 2019 um 20:18 Uhr

Literatur & Vorträge

Im Reich des Homo Sovieticus :Die Autorin Masha Gessen erzählt sieben Lebensgeschichten und die Geschichte ihrer russischen Heimat, aus der sie zwei Mal emigrierte.

Vielleicht waren die Erwartungen einfach zu hoch. In der kommenden Woche erhält die russisch-amerikanische Autorin Masha Gessen den renommierten Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. Und das für ein Buch, das den Anspruch erhebt, zu erzählen, wie Russland "wurde, was es heute ist". Da der Titel zudem "Die Zukunft ist Geschichte – wie Russland die Freiheit gewann und verlor" lautet, hofft man auf ultimative Antworten. Darauf, dass, wer es liest, Russland endlich wirklich versteht.

Es fügt sich nicht zu einem schlüssigen Ganzen
Tatsächlich aber merkt der Leser schnell, dass er viele Bücher in Händen hält, die sich nicht schlüssig zu einem Ganzen fügen. Da sind zum einen die Schicksale von vier jungen Russen – Shanna, Mascha, Serjosha und Ljoscha – die alle in den ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ