BZ-Interview

Mundartschriftstellerin stellt erstes Kinderbuch vor

Mechthild Blum

Von Mechthild Blum

Mi, 01. Juli 2015 um 00:01 Uhr

Literatur & Vorträge

"S Spinnlikind Rosetta" heißt das erste Kinderbuch der Mundartdichterin Carola Horstmann aus Denzlingen, das sie nicht nur zweisprachig – in Wiesentäler Mundart und in Hochdeutsch – geschrieben, sondern auch selbst illustriert hat.

BZ: Kinderbücher auf Alemannisch – wie das Versbüchlein "Dipfili, Däpfili" von Hubert Baum – gibt es nur wenige. Meistens handelt es sich zudem um Übertragungen von Klassikern wie "Max und Moritz", "Der kleine Prinz" oder "Die Häschenschule". Jetzt haben Sie ein Kinderbuch auf alemannisch geschrieben .
Horstmann: Das ist ein alter Traum von mir, auch weil ich selbst Kinderbücher hatte, die mir bis heute unvergesslich geblieben sind. Das "Hühnchen Sabinchen" zum Beispiel, das nie gemacht hat was es sollte, keine Eier legte, weil es lieber seine Freunde dazu verführte, einfach "abzuhängen", wie man heute wohl sagen würde, Streiche zu spielen oder eben andere ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ