Sie kamen, schafften und blieben

Dominik Bloedner

Von Dominik Bloedner

Mi, 23. Oktober 2019

Literatur & Vorträge

BZ-Plus SACHBUCH: Karl-Heinz Meier-Braun und Reinhold Weber schreiben die Geschichte der Einwanderung nach Baden-Württemberg.

Man nannte sie "Transalpini": braungebrannte, verwegen dreinblickende und alleinreisende junge Männer, denen man ansah, dass sie zupacken konnten. Sie kamen als Arbeitsmigranten massenhaft über die Alpen, jedes Frühjahr aufs Neue. Und sie sorgten dafür, dass die Industrialisierung in Deutschland und besonders in Württemberg und Baden ab Mitte des 19. Jahrhunderts unter Volldampf verlief. "Wo immer in Deutschland an einer Eisenbahnlinie gebaut wird, kann man sicher sein, Italiener in großen Mengen zu finden", heißt es in einer zeitgenössischen Untersuchung zum Eisenbahnbau. Andere Transalpini arbeiteten als Saisonkräfte in der Landwirtschaft, im Bergbau oder in der aufblühenden Textilindustrie.

Schon damals fühlte sich mancher Einheimische überfordert von all der Fremdheit, ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ