Kompromiss gesucht

Sina Gesell

Von Sina Gesell

Sa, 18. Januar 2014

Löffingen

Der Gemeinderat berät über mögliche Varianten zum Ausbau der Höllentalbahn Ost, wird sich aber nicht einig.

LÖFFINGEN. In der jüngsten Gemeinderatssitzung in Löffingen hat besonders ein Thema eine Rolle gespielt: der Ausbau der Höllentalbahn Ost. Um die Varianten vorzustellen, hatte der Rat die beiden Geschäftsführer sowie eine Verkehrsingenieurin des Zweckverbands Regio-Nahverkehr Freiburg (ZRF) eingeladen. Dieser braucht "schnellstmöglich" eine Entscheidung des Rats, um das Projekt "Breisgau-S-Bahn 2020" umsetzen zu können.

"Löffingen ist ein Sonderfall", sagt Thomas Wisser, einer der ZRF-Geschäftsführer, in der Gemeinderatssitzung, "es sind viele Maßnahmen notwendig". Die Erweiterung der Höllentalbahn Ost und die damit verbundene Elektrifizierung, spielt im Gemeinderat schon länger eine Rolle. Wie der Ausbau konkret aussehen soll, ist bislang noch nicht entschieden.

Die teuerste Variante würde mehr als zwei Millionen Euro kosten, Bund, Land und ZRF beteiligen sich an den Investitionen. Die Stadt müsste rund 520 000 Euro tragen. In diesem Fall würden die beiden Bahnübergänge angepasst. Nicht nur die Straßen vor und hinter den Übergängen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ