Steinalte Besitzverhältnisse

Christa Maier

Von Christa Maier

Mi, 21. Juni 2017

Löffingen

Grenzstein aus dem Jahr 1576 gibt viele Hinweise auf die Entwicklung Löffingens und der Ortsteile.

REISELFINGEN. Das Jahr 2018 wird in Reiselfingen geprägt sein von den Feierlichkeiten zum 800-jährigen Bestehen. Viele Ideen wurden angestoßen, einige werden inzwischen mit Tatkraft und Kreativität umgesetzt. Mit einer Rarität kann Reiselfingen aufwarten, die im Jubiläumsjahr wohl nicht unbeachtet bleiben wird: Auf der Gemarkungsgrenze zwischen Reiselfingen und Seppenhofen steht ein 441 Jahre alter Grenzstein, der älteste in Löffingen.

"Historische Grenzsteine können uns geschichtliche Daten liefern und auch über frühere Besitzverhältnisse informieren", sagt Heimatforscher Rudolf Gwinner, dem der Erhalt dieser Kleindenkmäler als wichtige Bestandteile der Kulturlandschaft ein großes Anliegen ist. Der Naturstein mit der Jahreszahl 1576 gibt nach Auskunft von Gwinner mehrere Daten preis: Zum einen weist er auf die Gemarkungsgrenze der beiden ehemaligen selbständigen Gemeinden Reiselfingen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ