Neuanfang

Steinwasenpark übernimmt Löffinger Schwarzwaldpark

Tanja Bury

Von Tanja Bury

Do, 06. April 2017 um 19:53 Uhr

Löffingen

Der Steinwasenpark Oberried hat den Schwarzwaldpark in Löffingen übernommen und will ihn langfristig zu einer Art Safarierlebnis entwickeln. Im Mittelpunkt stehen die Tiger und Löwen des Raubtiertrainers Christian Walliser.

Der Schwarzwaldpark hat neue Besitzer: Familie Braun, die den Steinwasenpark in Oberried betreibt, übernimmt das komplette Areal mit Ausnahme des Hotels. Am Mittwoch wurde der Kauf besiegelt, am Donnerstag das Konzept für den neuen Schwarzwaldpark vorgestellt. Herzstück sind die Raubtiere von Christian Walliser, für die auf dem Gelände ein drei Hektar großes Gehege entsteht. Damit ist gesichert, dass die Großkatzen nicht länger Löffinger auf Zeit sind, sondern dauerhaft auf der Baar bleiben.

Die Vorgeschichte
"Ich bin total begeistert. Jetzt kann ich für mich und meine Tiere positiv in die Zukunft schauen", sagt ein deutlich erleichterter Christian Walliser. Für den Tiertrainer geht mit der Einigung zwischen dem bisherigen Schwarzwaldpark-Besitzer Ottfried Reichle und den Brauns eine monatelange Hängepartie zu Ende. Denn: Das Areal an der Löffinger Stadtsäge war mit 5000 Quadratmetern zu klein. Im August hatte Walliser aus diesem Grund drei Tiere abgegeben.

Dennoch blieb die Unterbringung auf dem Gelände nur eine Lösung auf Zeit. Mit dem Einzug in den neuen Schwarzwaldpark, unter der Leitung der Steinwasenpark Betriebsgesellschaft, finden die großen Katzen nun in Löffingen eine feste Bleibe. Und die turbulenten Zeiten, in denen der Schwarzwaldpark wegen ausgebrochener Bisons, ungepflegter Anlagen und zahlreichen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ