Vom Navi irritiert

Auto kippt in Lörrach nach Unfall um – Ersthelfer stellen es auf die Räder zurück

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 19. März 2019 um 12:55 Uhr

Lörrach

Weil in sein Navigationsgerät irritierte, verursachte ein Autofahrer einen Unfall in Lörrach. Dabei kippte das andere beteiligte Auto um. Ersthelfer stellten es wieder auf die Räder.

Von Ersthelfern wieder auf die Räder gestellt wurde am Montagmorgen ein Auto, das nach einem Verkehrsunfall auf die Seite gekippt war. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Zum Unfall war es gegen 10.00 Uhr gekommen, als ein 28 Jahre alter ortsfremder BMW-Fahrer, von der Autobahn kommend, bei Lörrach nach links auf die B 317 einfahren wollte, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Er befand sich auf der rechten der beiden Fahrspuren, die den Verkehr nach links führen. Irritiert durch die Ansage seines Navigationssystems zog er sein Auto auf die linke Spur, ohne auf den dortigen Fahrzeugverkehr zu achten. Deshalb stieß der BMW gegen einen dort fahrenden Renault.

Fahrer wurde leicht verletzt

Dadurch wurde der Renault ausgehebelt und kippte auf die linke Seite. Nach zirka 20 Metern Rutschstrecke kam der Renault zum Stillstand. Ersthelfer stellten den Renault wieder auf die Räder. Der 56 Jahre alte Renault-Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Der Sachschaden liegt bei mehreren tausend Euro.