Der Männeranteil steigt

Katharina Bartsch

Von Katharina Bartsch

Fr, 10. August 2018

Lörrach

Das Traumanetzwerk für Geflüchtete will das Projekt fest und nachhaltig etablieren.

LÖRRACH. Wenn Flüchtlinge in Deutschland ankommen, sind sie häufig traumatisiert. Gründe liegen meist in der Fluchtursache oder auch der Flucht selbst. Damit die Integration gelingt, ist in solchen Fällen eine adäquate psychologisch-psychotherapeutische Behandlung notwendig. Im Landkreis Lörrach gibt es dafür das Traumanetzwerk, das im Oktober 2016 als ehrenamtliches Projekt gegründet wurde.

Seit der Gründung wurden dem Netzwerk insgesamt 120 betroffene Menschen gemeldet, in der Regel von Sozialarbeitern, die mit den Flüchtlingen arbeiten. Mit 68 dieser Personen wurde ein Erstgespräch in Form eines Clearings durchgeführt. Dafür hat das Traumanetzwerk entsprechende Fachkräfte. Zu Beginn des Projekts wurden noch alle Altersgruppen angemeldet, mittlerweile werden Kinder ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ