Mit "Dreiviertelliste"

Die Linke bewirbt sich erstmals für den Gemeinderat

Nikolaus Trenz

Von Nikolaus Trenz

Do, 06. März 2014 um 14:35 Uhr

Lörrach

LÖRRACH. Die Partei die Linke rechnet sich bei der ersten Gemeinderatsbewerbung, so Kreisgeschäftsführer Manfred Jannikoy, mindestens einen Sitz im künftigen Lörracher Stadtparlament aus, liebäugelt aber mit zwei Mandaten.

Ihren Optimismus stützt die Linkspartei auf die guten Ergebnisse bei der letzten Bundestagswahl in der Kreisstadt mit 5,6 Prozent der Zweitstimmen. Die Partei wolle die Lörracher Kommunalpolitik um einen "roten Farbtupfer bereichern", sagte Thomas Grein, der voriges Jahr als Bundestagskandidat der Linken in Lörrach 4,5 Prozent Erststimmen bekam.

Sie wollten mindestens mit einer "halben Liste" zur Gemeinderatswahl in Lörrach antreten. Am Ende verkündete der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ