Doppelter Boden fürs Zentralklinikum

Daniel Gramespacher

Von Daniel Gramespacher

Di, 17. Oktober 2017

Lörrach

Landkreis setzt auf eine schlanke Struktur und Organisation für das 265-Millionen-Euro-Projekt / Zusätzliche begleitende Kontrolle.

LÖRRACH. Der Landkreis Lörrach trifft Vorkehrungen, um beim Zentralklinikum, das Anfang 2025 in Betrieb gehen soll, keine unliebsamen Überraschungen zu erleben: Am Mittwoch beschließt der Kreistag eine vergleichsweise schlanke Struktur für das 265-Millionen-Euro-Projekt. Vorgesehen sind unter anderem ein eigener Ausschuss und eine zweite unabhängige Kontrollinstanz. Auch die Voraussetzungen, dass das St. Elisabethen-Krankenhaus 2018 als drittes Tochterunternehmen in die Kreiskliniken eingegliedert werden kann, werden geschaffen.

Schlanke Struktur
Ob Hamburger Elbphilharmonie oder Berliner Flughafen – dass bauliche Großprojekte finanziell völlig aus dem Ruder laufen und sich um Jahre verzögern, liege oft an viel zu komplizierten Strukturen mit unklaren Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten, hatte Christoph M. Achammer, Professor für Industriebau und interdisziplinäre Bauplanung an der Technischen Uni Wien, im Juli im Lörracher Kreistag dargelegt. Um beim Zentralklinikum – einem der größten ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ