50.000 Euro Sachschaden

Drei Verletzte gab es bei einem Unfall mit einem Polizeiauto in Lörrach

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 17. April 2019 um 16:36 Uhr

Lörrach

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Streifenwagen der Polizei hat es am Mittwoch in Lörrach drei Verletzte gegeben.

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Streifenwagen der Polizei hat es am Mittwoch in Lörrach drei Verletzte gegeben. Der Unfall ereignete sich gegen 7.15 Uhr in der Gretherstraße. Ein Streifenwagen war dort stadtauswärts unterwegs.

Die Besatzung des Streifenwagens befand sich laut Polizei auf einer Einsatzfahrt, Blaulicht und Martinshorn waren eingeschaltet. Ein aus der untergeordneten Wintersbuckstraße einfahrender Autofahrer hatte offenbar das von links kommende Einsatzfahrzeug nicht oder zu spät wahrgenommen, so dass es zur Kollision zwischen den Fahrzeugen kam.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden

Der Streifenwagen prallte durch den Zusammenstoß an eine Hauswand, das andere Auto kam nach einer längeren Schleuderstrecke auf der Straße zum Stillstand. Der Autofahrer, der Fahrer des Streifenwagens und dessen Beifahrerin wurden verletzt. Sie kamen zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Der andere Autofahrer musste stationär aufgenommen werden, der Polizist und seine Kollegin konnten nach einer ambulanten Versorgung das Spital wieder verlassen.

An beiden Fahrzeugen dürfte Totalschäden entstanden sein, schätzt die Polizei. Auch die Hauswand wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenshöhe liegt bei mindestens 50 000 Euro. Die Unfallermittlungen führt das Verkehrskommissariat Weil am Rhein, Kontakt unter Telefon 07621/98 000.