Radon

Eltern sind erbost über die Stadt Lörrach

Kathrin Ganter

Von Kathrin Ganter

Mi, 18. Januar 2017 um 18:02 Uhr

Lörrach

Wütend und besorgt sind die Eltern der Lörracher Realschüler, deren Klassenzimmer mit Radon belastet sind. Bei einem Infoabend fordern sie technische Lösungen für das Problem.

Die Eltern der Schüler der Theodor-Heuss-Realschule (THR) in Lörrach fordern, dass das Radonproblem in den Kellerräumen umfassend technisch gelöst werden müsse. Dies wurde bei einem Infoabend am Dienstag deutlich. Die Stadt scheint das Problem weniger ernst zu nehmen. Zumindest war kein Vertreter vor Ort, der sich der Diskussion mit den besorgten und wütenden Eltern stellte.

"Ich bin nur Messtechniker, ich kann keine Forderungen stellen", sagt Ingo Fesenbeck vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und blickt leicht verzweifelt in die Runde. Etwa 40 Eltern der THR sind zum Radon-Infoabend in die Aula des Hans-Thoma-Gymnasiums gekommen und sie sind ziemlich aufgebracht. Fesenbeck hat vor ihnen referiert über sein Institut, über aktive und passive Messungen, über Vorkommen und Wirkung von Radon. Und zuletzt auch über die Messungen am THR, wo in fünf Räumen im Tiefparterre der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ