Auf frischer Tat

Frau legt in Lörrach Hindernisse auf die Straße – und wird erwischt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 26. März 2019 um 12:24 Uhr

Lörrach

Die Polizei hat herausgefunden, wer seit Längerem immer wieder Hindernisse auf eine Straße in Lörrach gelegt hat. Die Beamten ertappten eine Frau auf frischer Tat.

Die Polizei hat herausgefunden, wer seit Längerem immer wieder Hindernisse im Maienbühlweg in Lörrach auf die Straße gelegt hat. Seit Ende des vergangenen Jahres liefen die Ermittlungen. Die Beamten ertappten in der Nacht auf Samstag eine Frau auf frischer Tat. Im Maienbühlweg ist laut Polizei eine Wohnstraße, die nur für Fahrradfahrer freigegeben ist.

Rechtzeitig erkannt

Die Verkehrsteilnehmer erkannten die Hindernisse, überwiegend Äste, aber auch Holzbalken, in den meisten Fällen rechtzeitig und räumten sie auf die Seite, wie die Polizei mitteilte. In einem Fall habe ein Fahrradfahrer eine Vollbremsung einleiten müssen, um Schlimmeres zu vermeiden.

Ein langes Holzstück auf die Straße gelegt

Gegen 04.10 Uhr in der Nacht auf Samstag haben die Beamten eine 42 Jahre alte Frau dabei beobachtet, wie sie ein etwa ein Meter langes Holzstück auf die Fahrbahn legte. Sie wurde vorläufig festgenommen und kam wieder auf freien Fuß, nachdem ihre Personalien feststanden. Das Motiv ist bislang unklar.
Hinweise gesucht

In diesem Zusammenhang sucht das Polizeirevier Lörrach nach weiteren Geschädigten. Wer in zurückliegender Zeit wegen eines Hindernisses im Maienbühlweg gefährdet wurde, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07621 176-500 zu melden.