Artenschutz

Gesucht: Ein Brutplatz für den Steinkauz

Susanne Ehmann

Von Susanne Ehmann

So, 19. April 2015 um 11:43 Uhr

Lörrach

Sie jagen nachts Mäuse und lieben hohe Streuobstbäume – Steinkäuze sind wären in der Region ausgestorben, würde nichts dagegen unternommen. Doch was ist mit all den anderen Arten?

Der kleine braun-weiß gefiederte Steinkauz duckt sich in die hinterste Ecke der Brutröhre. Die gelben Augen blicken misstrauisch nach hinten, in den Strahl der Taschenlampe, die auf ihn gerichtet ist. Franz Preiss vom Naturschutzbund (Nabu) Lörrach steht auf einer Leiter und inspiziert die Brutröhre. Etwa 150 dieser mardersicheren Röhren hat der Nabu montiert, verteilt in einem Gebiet vom Tüllinger Berg bis ins Eggenertal. Um dem Steinkauz Brutmöglichkeiten zu bieten, denn die sind rar.

"Eulen bauen keine Nester, sondern brüten in Höhlen." Und dafür eignen sich Naturhöhlen in hochstämmigen Obstbäumen – aber die werden in der Region immer seltener. Die Gründe sind Überalterung und Rodung. "Steinkäuze und auch Spechte können mit Zwergbäumen nichts anfangen." Doch auf die läuft es immer mehr hinaus.

Kleine Streuobstbäumen bringen dem Kauz nichts
Streuobstbäume werden weniger und wenn, dann sind es kleine Sorten, die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ