Menschenrechte ins Leitbild

Willi Adam

Von Willi Adam

Di, 19. April 2016

Lörrach

Forderung von Amnesty International / Liste mit 40 Menschenrechtswünschen aufgestellt.

LÖRRACH. Was haben die allgemeinen Menschenrechte mit der Stadtpolitik von Lörrach zu tun? Sehr viel, findet Amnesty International (AI). Deshalb hat die örtliche AI-Gruppe zu ihrem 40-jährigen Bestehen 40 Wünsche an die Stadt herangetragen, in denen konkret lokales Handeln in Bezug auf die Menschenrechte gesetzt wird. Gemeinsam mit der UNICEF-Gruppe Lörrach wird die Einrichtung eines "Pfads der Menschenrechte" vorgeschlagen. Außerdem möchten AI und UNICEF, dass die Menschenrechte im Lörracher Leitbild verankert werden.

"Das Thema Menschenrechte fängt vor Ort an", sagt Ulrike Schäfer. Sie ist Sprecherin der Lörracher AI-Gruppe, bei der etwa ein Dutzend Mitglieder aktiv sind und die auf 250 Unterstützer zählen kann. Bei vielen gesellschaftlichen Diskussionen, bei engagierten Gruppen oder auch bei den ersten Runden des Lörracher Leitbildprozesses wurde sie gefragt, wo denn beim örtlichen Geschehen der Bezug zu den Menschenrechten sei und ob dieser Zusammenhang nicht zu weit hergeholt werde. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ