Pfadfinder im Förderdschungel

Nikolaus Trenz

Von Nikolaus Trenz

Fr, 13. April 2012

Lörrach

Für Entwicklung und Innovation fehlt in Firmen oft das Know-how, an Fördertöpfe zu kommen / Die Sparkasse will das ändern.

LÖRRACH. Im unübersichtlichen Angebot von Fördertöpfen haben es gerade kleine und mittlere Unternehmen schwer, sich zurechtzufinden und für die Finanzierung von Entwicklungen und Innovationen an Förderdarlehen oder Zuschüsse zu kommen. Der Bedarf ist da, sagt die Sparkasse Lörrach-Rheinfelden und will Selbstständigen und Firmen dabei helfen. Das Potenzial für Innovationsdarlehen und Zuschüsse beziffert Sparkassendirektor Klaus Jost auf gut 10 Millionen Euro jährlich für das Geschäftsgebiet seines Instituts.

Der Innovationsdruck hat als Folge der Globalisierung deutlich zugenommen, weiß Jost von vielen der mittelständischen Firmenkunden. Vom Freiberufler über den kleineren Gewerbebetrieb bis zum größeren Mittelständler – die Sparkasse Lörrach-Rheinfelden beziffert ihren Marktanteil je nach Segment auf 40 bis 60 Prozent – seien alle betroffen. Aber nicht beim Ideenreichtum und der Innovationskraft liegen die Defizite, sondern ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ