Unterhalb des Radarschirms

Kathrin Ganter

Von Kathrin Ganter

Do, 23. Februar 2017

Lörrach

Deutschlands oberster Verfassungsschützer, Hans-Georg Maaßen, referiert in Lörrach.

LÖRRACH. "Ich bin bei uns der Einzige mit der Lizenz zum Reden", sagt Hans-Georg Maaßen, Präsident des Verfassungsschutzes. So sprach er am Dienstag er auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Armin Schuster (CDU) in der Lörracher Stadtbibliothek über minderjährige Terroristinnen, Salafisten als "Durchläufer zum Dschihad", Cybercrime und, ganz am Rand, über Rechtsextremismus.

Allzu viel Offenheit ist nicht zu erwarten von jemandem, dessen Beruf das Geheimnis ist. Und doch spricht und antwortet Hans-Georg Maaßen gut anderthalb Stunden lang. Dabei setzt er klare Prioritäten: Die größte Herausforderung sei der islamische Terrorismus, sagt Maaßen. Seit Anfang 2015 habe es 15 Terroranschläge in Deutschland gegeben. Darunter rechnet er solche wie den auf den Weihnachtsmarkt in Berlin ebenso wie den einer 15-jährigen Deutschmarokkanerin, die einen Bundespolizisten niederstach, schwer verletzte und die Verbindung zum IS hatte. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ