Lafern im Hobbykeller

Sa, 06. September 2008

Abels Streifzüge

BZ-Gespräch mit dem Kolumnisten Wolfgang Abel über Bunkerküchen, Kochshows und die Todsünden der Gastronomie

ehn Jahre lang hat er an diesem Platz guten Gastwirten gratuliert, schlechten die Leviten gelesen und der Genussgesellschaft den Spiegel vorgehalten. Heute nimmt der Kolumnist und Buchautor Wolfgang Abel (53) eine längere schöpferische Auszeit. Stefan Hupka hat ihn verabschiedet.

Z
BZ: Herr Abel, gibt es etwas, womit ein Gastwirt Sie noch überraschen kann?
Abel: Ja klar. Warme Teller, gutes Brot, kühler Wein, flotter, herzlicher Service – das sind angenehme Überraschungen.
BZ: Versteht sich das nicht von selbst?
Abel: Im Gegenteil. Dazu kommt heute dieses grundlose mediterrane Getue und à-la-Minute-Gebrätel. Da sehnt man sich nach Einfachem in Qualität. Warum immer Ossobuco? Kalbshaxe tut’s doch auch.
BZ: Und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ