Bäckerin

Deutsche versorgt Promis in New York mit ungewöhnlichen Backkreationen

Stephanie Ott

Von Stephanie Ott (dpa)

Fr, 30. März 2018 um 19:22 Uhr

Panorama

Eine knallrote Tasche, eine große Tüte Popcorn, ein Laptop, eine Kopie der "New York Times" – und in alles kann man reinbeißen. Die Deutsche Miriam Milord versorgt Promis in New York mit Torten.

Die gebürtige Düsseldorferin erschafft in ihrem Laden im New Yorker Stadtteil Brooklyn ausgefallene Zuckerbackwerke. Damit ist sie auch Stars in Hollywood aufgefallen. Seit Gründung ihres Unternehmens "BCakeNY" 2008 hat sie bereits einen Ferrari für Sänger Justin Bieber, Lippenstift für Rihanna, eine fünfstöckige Hommage für Rapper Jay-Z sowie einen Waschbär für Comedian Kevin Hart gebacken. Die Kreationen kosten zwischen 75 und 7500 Dollar (etwa 60 bis 6000 Euro). Es gibt aber auch Cupcakes ab ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ