Traditionsgasthaus

Die neuen Pächter wollen die "Tanne" in Fischingen vergrößern

Reinhard Cremer

Von Reinhard Cremer

Mi, 12. Juni 2019 um 08:30 Uhr

Fischingen

Caner Çavdar und Kathrin Ziegler-Çavdar übernehmen das Traditionsgasthaus Tanne in Fischingen. Und sie suchen dringend einen neuen Koch, um das Angebot fortführen zu können.

Im Traditionsbetrieb "Zur Tanne" stehen große Veränderungen an. Bereits am kommenden Samstag, 15. Juni, verlassen die bisherigen Pächter Winfried und Ingrid Frey das Restaurant und Hotel in Fischingen. Jedoch stehen ihre Nachfolger Caner Çavdar und Kathrin Ziegler-Çavdar schon bereit, um den über 100 Jahre alten Betrieb zunächst nahtlos unter demselben Namen weiterzuführen.

Zumindest für die nächsten vier Wochen bleibt der bisherige Koch Marc Gütlin, der Sohn von Ingrid Frey, der Tanne erhalten. Wie es danach weitergeht, ist noch offen. Finden die neuen Pächter bis dahin keinen Koch, müssten das Angebot im Restaurant vorübergehend reduziert werden, erklärt Caner Çavdar.

Den Vorgängern wurde wegen Unstimmigkeiten gekündigt

Vor fast auf den Tag genau zehn Jahren hatte das Ehepaar Frey das Restaurant und Hotel übernommen. "Wir wären gerne weiter in Fischingen geblieben", sagen die beiden. Jedoch erhielten sie zum Ende vergangenen Jahres vom Eigentümer die Kündigung. Vorausgegangen waren Unstimmigkeiten, unter anderem wegen eines Baugerüstes, das länger als angekündigt am Gebäude gestanden und den Betrieb beeinträchtigt habe. Die Umbauarbeiten sind auch mehrfach Gegenstand der Beratung im Fischinger Gemeinderat gewesen. Ebenso stimmten die Eheleute einer Erhöhung der Pacht nicht zu.

Der neue Pächter ist bereits gefunden. Caner Çavdor hat in der Türkei Tourismus studiert und in Belek bei Antalya Golfreisen für einen deutschen Anbieter organisiert. Bereits während seines Studiums verbrachte er als Austauschstudent mehrere Semester im Allgäu und absolvierte ein Praktikum im Schwarzwald.

Seit drei Jahren lebt er in Grenzach-Wyhlen und leitet einen in Basel beheimateten Großhandel für Hoteltextilien. Einige der Fischinger Stammgäste der Tanne und die Senioren hat er bereits kennengelernt. Der Übergang von den alten auf die neuen Pächter vollziehe sich ohne Probleme. "Wir hatten eine tolle Übergabe", bedankte sich Çavdar bei den Freys.

Den Mittagstisch wird es vorerst nicht mehr geben

"Das Gesicht der Tanne soll erhalten bleiben", so lautet das Credo des neuen Pächters. Gleichwohl soll auch die eigene Handschrift zum Ausdruck kommen. Wie die Speisekarte künftig aussehen wird, hängt stark davon ab, ob und wann die neuen Pächter einen Koch und weiteres Personal finden. Ein Wermutstropfen für die Senioren des Ortes: Ihr beliebter Mittagstisch wird vorerst nicht mehr angeboten. Heute, Mittwoch, 12. Juni, treffen sie sich zum vorerst letzten Mal in der Tanne. Zu Weihnachten dieses Jahres hätte der Mittagstisch seit sieben Jahren bestanden.

Der neue Pächter stellte jedoch in Aussicht, den Treff – sobald die Planungen abgeschlossen und das entsprechende Personal vorhanden seien – wieder aufleben lassen zu wollen. Übernommen werden solle auf jeden Fall der gut angenommene Brunch.

Als Neuheit plant Çavdar die Ausweitung des Betriebes auf den hinter dem Hotel stehenden Pavillon und die große, bisher ungenutzte Terrasse. Im Pavillon wollen Çavdar und seine Frau eine Bar einrichten und Kleinigkeiten zum Vespern anbieten sowie die Möglichkeit zu Familien- oder Firmenfeiern. Auch soll Golfinteressierten – Caner Çavdar ist Mitglied im Kanderner Golfclub – die Möglichkeit geboten werden, große Turniere über Bildschirme zu verfolgen.

Aus 14 sollen 20 Hotelzimmer werden

Zudem sollen die bisher von den Vorgängern privat genutzten Räume zu Hotelzimmern umgebaut werden, sodass dann 20 statt der aktuell 14 Hotelzimmer zur Verfügung stehen. Im Gespräch wird deutlich, dass das junge Pächterehepaar zahlreiche Ideen hat, die es im Laufe der nächsten Zeit nach und nach umsetzen möchte.

Und auch für Winfried und Ingrid Frey geht es weiter. Mit dem "Leiselheimer Hof" im 60 Kilometer entfernten Sasbach am Kaiserstuhl werden sie einen neuen Hotel- und Restaurantbetrieb als Pächter übernehmen, mit dem sie auf der Suche nach einem neuen Objekt schon länger geliebäugelt hatten. Die beiden Söhne, die bereits in Fischingen mitgeholfen haben – Marc Gütlin nach einer Übergangszeit – sowie Ingrid Freys Mutter werden mit in den Kaiserstuhl ziehen.