Die Zeichen stehen auf Rot

Silvia Faller

Von Silvia Faller

Do, 09. Oktober 2008

Freiburg Tuniberg

Nach einer Art Kulturrevolution am Tuniberg regieren die Burgunder, die nun gelesen werden

TUNIBERG. Am Tuniberg hat in den vergangenen zehn Jahren so etwas wie eine Kulturrevolution stattgefunden. 75 Prozent der 1065 Hektar Reben zwischen Gottenheim und den Breisacher Ortschaften Nieder- und Oberrimsingen sind heute mit Burgundersorten bestockt. Und weil die Burgunder spät reifen, steuert die Lese jetzt erst auf ihren Höhepunkt zu.

 Die Winzer sind jedoch weit davon entfernt, in Hektik auszubrechen. Weil die Trauben nahezu frei von Fäulnis sind, können sie noch zuwarten. Zwar nimmt der Badische Winzerkeller, dem die Tuniberger Genossenschaften angehören, schon seit dem 1. Oktober ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ