Endingen

Dieser Winzer baut Wein nach anthroposophischen Prinzipien an

Christian Hodeige

Von Christian Hodeige

Fr, 29. Juni 2018 um 15:05 Uhr

Gastronomie

BZ-Plus Das oberste Gebot von Ronald Linder vom Endinger "Winzerhof Linder" ist es, die Natur zu schonen.Dazu gehört für ihn auch, Keller und Weinberg mit Myrrhe und Weihrauch zu beräuchern.

Ronald Linder ist ein Mensch mit vielen Talenten. Der ausgebildete Energieelektroniker, Lokführer, studierte Medienpädagoge und Filmemacher kehrte 2011 in den kleinen, herrlich urwüchsigen Winzerhof der Eltern in Endingen zurück und übernahm zwei Jahre später dessen Leitung. Inspiriert von Rudolf Hauschka, Lothar Vogel, Sepp Holzer, Maria Thun und Wolf-Dieter Storl drang Linder tief in die Lehren und Erkenntnisse der Anthroposophie und Homöopathie ein und verschrieb sich mit Leib und Seele dem biodynamischen Weinbau.

"Der Mensch kommuniziert mit der Natur über Präparate. So entstehen Verbindungen." So liebt es Linder, in Keller und Weinberg mit Myrrhe und Weihrauch zu räuchern, er nennt das seine Kommunikation mit den Elementarwesen.

"Zuerst einmal muss man den Boden ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ