Pächterwechsel

Dreisamufer-Café zu – kommt Filialist?

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Mi, 03. November 2010 um 18:57 Uhr

Freiburg

Das Dreisamufer-Café hat von jetzt auf nachher geschlossen. Die Gründe sind unklar. Angeblich ist aber ein neuer Betreiber schon gefunden – ein Filialist, der in ganz Deutschland Restaurants betreibt.

Seit vergangenem Wochenende ist das Dreisamufer-Café an der Schreiberstraße geschlossen. Pächter Alexander Kühn, ein gelernter Koch, hatte zwar vor längerem gegenüber den Verpächtern angekündigt, aussteigen zu wollen. Warum er aber von heute auf morgen das Handtuch warf und damit auch die Verpächter des Lokals überraschte, ist unklar. Letztere bestätigten der BZ, einen großen, bundesweit operierenden Gastronomiefilialisten als Nachfolger gefunden zu haben. Dieser will das 2006 erbaute Lokal schon bald wieder eröffnen und langfristig betreiben.

"Liebe Gäste, aus technischen Gründen bleibt das Dreisamufer-Café heute leider geschlossen." Dieser Zettel klebt seit vergangenem Samstag an der Eingangstür des Dreisamufer-Cafés, wobei aus dem "heute" mittlerweile Tage geworden sind. Technischen Gründe sind Lars Bargmann, der als einer der Initiatoren und Leiter des Projekts nicht am operativen Geschäft ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ