Villingen

Peter Kochs Schwarzwald Miso ist nicht nur bei Küchenchefs angesagt

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

So, 26. August 2018 um 23:30 Uhr

Gastronomie

Der Sonntag In Villingen stellt Peter Koch in seiner kleinen Ein-Mann-Manufaktur das universelle Würzmittel nach japanischer Tradition her. Viele Spitzenköche in der Region verwenden es.

Schwarzwald Miso verbindet japanische Esskultur mit badischer Küche. Man kann die Miso-Paste als Brühe verwenden, als Gewürz, als Marinade oder als Bindemittel. Das Besondere an Miso: Die vegane Paste wird ausschließlich aus Sojabohnen, Wasser, Salz und eine Fermentationskultur gewonnen, bei einigen Sorten kommen Reis, Lupinen oder Gerste hinzu. Im Gegensatz zu industriell hergestellten Fertigwürzmitteln enthält Miso keine Fette, Hefe, Zucker oder Geschmacksverstärker. Zur Herstellung braucht es nur Zeit: Sechs bis zwölf Monate Fermentation im Fass – gerne auch länger – und das Miso ist fertig.

"Wie das Leben so spielt", meint Peter Koch lächelnd auf die Frage, wieso ein junger Betriebswirt zum Miso-Hersteller wurde. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ