Snack mit Tradition

Gundelfinger Metzger produziert Jerky nach einer uralten Methode

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

Mo, 03. Dezember 2018 um 12:01 Uhr

Gastronomie

Der Sonntag Das Jerky von Metzgermeister Christian Rückert hat abenteuerliche Namen wie "Saiiyjin Sensation", "Habanero Fuego" und "Magic Mustard". Sein Ziel ist es, auch ein veganes Jerky herzustellen.

In den USA gibt es Beef Jerkys an jeder Tankstelle, als schnelle Mahlzeit für Zwischendurch. Der Gundelfinger Metzgermeister Christian Rückert produziert das Trockenfleisch aus mariniertem und in Streifen geschnittenem Rindfleisch mit Schwarzwald-Aroma unter dem Namen Black Forest Jerky.

Ein Freund brachte die Idee und ein paar Tüten Beef Jerky von einer USA-Reise mit. "Lecker, sowas gibt es bei uns nicht", dachte sich Christian Rückert und begann mit der Testproduktion seines Jerky. Der junge Metzgermeister führt gemeinsam mit seinem Vater Michael die Metzgerei Rückert in Gundelfingen, er ist die sechste Generation.

Trockenfleisch oder Dörrfleisch existiert ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ