Restaurantbesuch

Michel Husser: "Ein Stern allein hilft auf Dauer nicht"

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Sa, 24. März 2018 um 23:03 Uhr

Gastronomie

BZ-Plus Warum der elsässische Spitzenkoch Michel Husser die Show des Guide Michelin mit Skepsis betrachtet.

Holzvertäfelung an den Wänden, auf den Tischen vorösterliche Dekoration: Der "Cerf" in Marlenheim steht für gediegene Eleganz. Michel Husser macht mit festem Händedruck deutlich: Auch seine Küche wird dem gerecht. Wie ist das, wenn man schon Lob und Liebesentzug durch die Tester des legendären Guide Michelin erfahren hat? Seit Anfang März liegt dessen Ausgabe 2018 in den französischen Buchläden. Die Macht des Internets hat seinen Einfluss nicht wesentlich geschmälert. Bärbel Nückles trifft Michel Husser, elsässischer Sterne-Koch in der dritten Generation und Präsident des Spitzenköche-Klubs "Etoiles d’Alsace".

BZ: Monsieur Husser, immerhin haben die Tester von Michelin im Elsass diesmal niemanden herabgestuft. Dennoch dürfte so mancher ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ