Kochbücher

Mit diesem Buch kann man sich den Geschmack Athens nach Hause holen

Katja Rußhardt

Von Katja Rußhardt

So, 01. Dezember 2019 um 15:37 Uhr

Gastronomie

Der Sonntag Kaum lösen kann man den Blick von diesem Kochbuch, das der griechischen Hauptstadt Athen gewidmet ist, denn es ist weit mehr als eine mit Rezepten gespickte Führung zu den kulinarischen Hot-Spots.

Autorin Elissavet Patrikiou, selbst familiär in Griechenland verwurzelt, ist mit der Kamera durch die Stadtviertel der Metropole gezogen und hat das Leben fotografisch so eindrucksvoll eingefangen, dass man sich beim Blättern fühlt, als streife man mit ihr durch die Gassen, sitze auf kleinen bunten Stühlen beim Mokka und blicke mit ihr in die Töpfe der zahlreichen Nachbarschaftsküchen, in denen ganz unkompliziert das angeboten wird, was man gerade aus marktfrischen Zutaten gekocht hat.

Es wimmelt vor überbordendem Leben in diesem kulinarischen Reiseführer, der eine Stadt zeigt, die Menschen aus aller Welt anzieht und kreativ beflügelt. Tavernenbesitzer, Künstler, Schriftsteller, Clubbetreiber oder ein Spitzenkoch: In kleinen Porträts beschreiben die Athener ihr Lebensgefühl, geben Lieblingsplätze und Tipps preis, die schon beim Lesen große Lust auf eine Reise unter eigener Regie machen.

Bevor es soweit ist, kann man sich dank 60 gut beschriebener Kochanleitungen den Geschmack Athens nach Hause holen. Klassiker und deren moderne Interpretationen sind im Buch ebenso zu finden wie Eigenkreationen von Hobbyköchen.

Etwa Dakos-Salat mit Pesto oder Spinat-Wildkräuter-Salat mit Manouri, Rosinen und Granatapfel oder Reisnudeln mit Pilzen. Dazu gibt es eine reiche Auswahl an Getränken: Wie wäre es mit einem Rakomelo aus Raki, Honig, Gewürznelken und Zimtstangen? Im Winter heiß als Grog genossen, beugt er Erkältungen vor, verspricht die Autorin.

Übrigens: Schon in der Antike spielte eine gemeinsame Mahlzeit eine so große Rolle, dass jungen Griechen neben Philosophie, Musik und Astronomie auch das Kochen gelehrt wurde. Katja Russhardt
Elissavet Patrikiou: Athen. Das Kochbuch. Südwest Verlag, 240 Seiten, 32 Euro.