Fernab der Heimat

Rebecca Lüttin betreibt in Sevilla mehrere Restaurants

Nina Witwicki

Von Nina Witwicki

Di, 27. November 2018 um 13:39 Uhr

Gastronomie

BZ-Plus Fernab der Heimat: Rebecca Lüttin aus Rüßwihl führt in Südspanien mit ihrem Freund Jose Manuel Aguado Anaya vier Restaurants.

Der Hochrhein ist ein guter Platz zum Leben. Es gibt viele Freizeitangebote und auch ausreichend Arbeitsplätze. Dennoch zieht es immer wieder Menschen weg, um anderswo ihr Glück zu finden. In der Serie "Fernab der Heimat" stellt die Badische Zeitung Menschen aus der Region vor, die den Sprung gewagt und ihr
Glück in der Welt gefunden haben.

In der Brust von Rebecca Lüttin pulsieren zwei Herzen. Das eine schlägt für ihre Heimat Rüßwihl und ihre Familie im Hotzenwald, das andere folgt dem Takt ihres spanischen Wohnortes Sevilla. Seit acht Jahren lebt Rebecca Lüttin in der viertgrößten Stadt Spaniens, führt dort gemeinsam mit ihrem Freund Jose Manuel Aguado Anaya vier Restaurants und hat eine eigene Familie gegründet. Sie lebt den Traum vieler Auswanderer: Erfolgreich und glücklich sein im Ausland bei durchschnittlich 25 Grad Wärme.

Noch vor ein paar Jahren hätte sich die 36-Jährige nicht vorstellen können, irgendwann in ihrem Leben Gastronomin am beinahe südlichsten Zipfel ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ