Spargel aus der Wüste

Sandra Weiss

Von Sandra Weiss

Mo, 08. Dezember 2008

Ausland

Eine Erwerbschance für 60 000 Menschen – Wie das aufstrebende Peru zum weltweit größten Exporteur von Spargel wurde

Nichts als Sand und Steine, begrenzt im Westen vom leuchtend blauen Pazifik, im Osten von den Abhängen der Anden. Der Küstenstreifen Perus wirkt auf den ersten Blick trostlos. Doch er beherbergt eine der größten unternehmerischen Erfolgsgeschichten des aufstrebenden Andenlandes. Wenn man von Lima in Richtung Norden fährt, tauchen kurz vor der Stadt Trujillo plötzlich wogende grüne Felder auf: Spargel. Peru ist heute der weltweit größte Spargelexporteur.

Einer, der den Boom von Anfang an miterlebt hat, ist Jose Guadalupe Vilcherres,80. Vor 35 Jahren kam er mit anderen mittellosen Landarbeitern ins Tal von Viru, besetzte ein Stück kargen Boden und machte es urbar. "Wir wurden als Landbesetzer ins ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ