Der Nussige von der Höh’

Sebastian Kretz

Von Sebastian Kretz

Sa, 28. November 2009

Warenkunde

Drei Dinge braucht der Bergkäse: Almmilch, Schwarzwälder Luft und viel Zeit zum Reifen /.

Neun Monate Geduld und hundert Liter Milch erfordert es, bis der Kleine das Licht der Welt erblickt. Vorher wird er von der stählernen Harfe in Stücke gesäbelt, stundenlang durchpropellert, im Schraubstock ausgequetscht und drei Tage lang in der grünen Badewanne allein gelassen. Dann darf er raus, dick und rund und rot, keinerlei Spuren von Folter am Laib, ein Prachtexemplar von einem Käse, einem Spielweger Bergkäse, um genau zu sein.

Ganz am Anfang aber steht die Kuh, sagt Karl-Josef Fuchs, die Kuh sei überhaupt das Wichtigste. "Entscheidend ist, woher die Milch kommt", erklärt der Koch und Käser des Restaurants Spielweg ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ