Hochwasser

Mann stürzt in Dreisam - kaum noch Hoffnung

Alexandra Sillgitt, Joachim Röderer, Oliver Huber aktualisiert am Mittwoch, 14.50 Uhr

Von Alexandra Sillgitt, Joachim Röderer, Oliver Huber aktualisiert am Mittwoch & 14.50 Uhr

Di, 07. Dezember 2010 um 19:33 Uhr

Polizei Freiburg

Das Tauwetter hat die Dreisam in einen reißenden Fluss verwandelt – mit möglicherweise tödlichen Folgen: Von dem Mann, der in Freiburg in die Fluten gestürzt ist, fehlt jede Spur. Die Polizei hat kaum noch Hoffnung, ihn lebend zu bergen.

Die Suche geht am Mittwoch mit einem Großaufgebot an Rettungskräften aus Freiburg und Emmendingen weiter, sagte Polizeisprecher Karl-Heinz Schmid am Mittwochmorgen gegenüber der Badischen Zeitung. Aufgrund der Witterung konnte Suchhubschrauber erst am Nachmittag eingesetzt werden. Bislang liegt der Polizei keine Vermisstenanzeige vor – und auch sonst gibt es keinerlei Hinweise auf den Verbleib des Radfahrers. "Wenn der Mann noch lebt, wären wir ihm sehr dankbar, wenn er sich bei uns meldet", so Schmid.

);

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ