Drei Mark für den schnellsten Mann

Mario Schöneberg

Von Mario Schöneberg

Mo, 03. September 2012

March

Ein Blick in die Geschichte der Feuerwehr March fördert Interessantes und Kurioses zutage / Einige alte Geräte sind noch erhalten.

MARCH. Früher Lebensretter, heute Lieblingsstück: In Gerätehäusern und auf Dachböden schlummern die Schätze der Feuerwehren. Manche hegen sie, pflegen sie und präsentieren sie bei Umzügen und Festen. Andere Maschinen sind in Vergessenheit geraten und verstauben in Schuppen und Kellern. Für unsere Serie haben einige Feuerwehren in der Region alte Stücke hervorgeholt und zurückgeblickt.

Seit der Mitte des 18. Jahrhunderts finden sich Belege für das Vorhandensein einer organisierten Feuerwehr samt Ausrüstung in den heutigen vier Marchorten. Noch vorhanden sind der Buchheimer Spritzenwagen von 1887, Überreste eines herrschaftlichen Spritzenwagens in Hugstetten und ein Vertrag zur nachbarschaftlichen Brandhilfe zwischen Holzhausen und Reute aus dem Jahr 1786.

BUCHHEIM
Mit einem großen Arbeitseinsatz räumten die Kameraden der Abteilung Buchheim kürzlich ihr sanierungsbedürftiges Feuerwehrhaus aus. Steht doch voraussichtlich im kommenden Frühjahr auch für sie, wie für die anderen drei Abteilungen, der Umzug ins neue gemeinsame Marcher Feuerwehrhaus an. Mehr als zehn Tonnen Altmaterial und Schutt wurden dabei entsorgt, nicht jedoch der alte aber noch einsatzfähige Spritzenwagen von 1887. Dieser wurde gründlich gereinigt. Im neuen Feuerwehrhaus soll er einen Ehrenplatz bekommen.

Im Jahr 1812 beschloss der Buchheimer Gemeinderat, ein Spritzenhaus zu errichten, zitiert Holzhausens Abteilungskommandant Patrick Gutmann, der sich intensiv mit der Aufarbeitung der Marcher Feuerwehrgeschichte beschäftigt und den Großteil der hier verwendeten Informationen zusammengetragen hat, aus alten Gemeindearchiven. Aus diesem Umstand schließt der Oberbrandmeister, dass es spätestens seit diesem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ