Impulse für familienfreundliche Unternehmen

Marlies Jung-Knoblich

Von Marlies Jung-Knoblich

Fr, 13. Juli 2012

Maulburg

Einstieg zur Vorbereitung eines Lokalen Bündnisses Mittleres Wiesental / Verbesserte Strukturen in Betrieben helfen bei der Suche nach qualifizierten Kräften.

MAULBURG/WIESENTAL. 70 Prozent der Unternehmen haben Probleme, ihre freien Stellen zu besetzen. Die Nähe zur Schweiz macht es in der Region zusätzlich schwer, jungen qualifizierten Kräften Anreize zu schaffen, sich dauerhaft für einen Betrieb zu entscheiden. Umso wichtiger sei es, Impulse zu setzen für mehr Familienfreundlichkeit im Wiesental, sagte Maulburgs Bürgermeister Jürgen Multner eingangs der Impulsveranstaltung "Lokales Bündnis für Familie im Wiesental" am Mittwoch in der Alemannenhalle.

Es müssten Rahmenbedingungen im Mittleren Wiesental geschaffen werden, denn Familienfreundlichkeit sei inzwischen ein "knallharter Standortfaktor", so Bürgermeister Multner. Das Lebensumfeld habe bei der Entscheidung für oder gegen ein Stellenangebot ein hohes Gewicht, "wir konkurrieren hier mit Ballungsräumen und Großstädten wie München oder Frankfurt". Dabei definierte Multner Familienfreundlichkeit vom Kleinkind bis zur häuslichen Pflege. Kommunen und Unternehmen seien hier gleichermaßen gefordert.

Spannendster Referent des Abends war Christian Baumann, Geschäftsführer von GP ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ