Mehr Müll als Fußbälle

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 20. Juli 2019

Gutach im Breisgau

SC Gutach-Bleibach berichtet von teils unhaltbaren Zuständen.

GUTACH-BLEIBACH (sre). Der Sportclub (SC) Gutach-Bleibach stellt in den vergangenen Monaten immer wieder Verschmutzungen auf dem erst vor drei Jahren fertiggestellten Kunstrasenplatz sowie auf den Rasenplätzen am Schönwasen fest und richtet deshalb einen Appell an Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Es sei nicht gestattet, den Kunstrasen mit Stollenschuhen, Getränken, Essen oder rauchend zu betreten. Ferner sei darauf zu achten, keine Zigaretten, Kaugummis oder sonstige Materialien auf dem Platz zu hinterlassen, da dieses nur mit erheblichem Aufwand wieder entfernt werden kann.

Die Sportanlage sei auch kein Hundetrainingsplatz beziehungsweise keine Hundetoilette. Und schon gar nicht dürfe man dort Grillen, stellt der Verein nach entsprechenden Vorfällen fest. Gesichtet wurden auch Jugendliche, die auf dem Fußballplatz Wasserpfeife rauchten.

"Niemand achtet auf seinen Müll, keiner räumt was weg. Jugendliche kommen auch von Waldkirch mit Getränken und Musikbox, um zu feiern. PET-Flasche liegen rum, man sollte nicht glauben, dass darauf 25 Cent Pfand ist", sagt Daniel Becherer, SC-Vorstand Sport, der an einem Samstag auf und am Platz schon über 50 Flaschen auf einen Schlag gefunden hat. Auch Schlösser, mit denen die mobilen Tore abgeschlossen werden, würden aufgebrochen.

Sollten sich ähnliche Vorfälle wiederholen und als grundsätzliches Problem herausstellen, müsse der Sportclub die Fußballplätze für die Allgemeinheit sperren und nur noch für den Vereinsspielbetrieb öffnen, berichtet Daniel Becherer von entsprechenden Überlegungen.