Mehr Spielräume für Architekten

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Fr, 05. Mai 2017

Freiburg

Jury und Ausschuss wünschen sich, dass Regeln beim Ideenwettbewerb fürs Einkaufszentrum Landwasser offener formuliert werden.

LANDWASSER. Bis zum Herbst sollen sich fünf Architekturbüros Gedanken machen, wie das neue Einkaufszentrum (EKZ) im Stadtteil Landwasser aussehen soll. Bei einer Vorbesprechung der Jury gab es Kritik, dass die Vorgaben relativ eng sind. Um mehr Ideen und Lösungsvorschläge kreieren zu können, sollen die Büros nun mehr Spielräume bekommen. Voraussetzung dafür ist, dass sich auch der Investor Peter Unmüßig flexibel zeigt. Die Stadtverwaltung will mit ihm verhandeln.

Das EKZ in Landwasser stand am Mittwochnachmittag auf der Tagesordnung des gemeinderätlichen Bauausschusses. Eigentlich sollten die Stadträte den Auslobungstext für den kleinen Architektenwettbewerb absegnen. Doch bereits am Vormittag hatte sich das Preisgericht getroffen. Und dabei habe sich herausgestellt, so berichtete Christof Etter vom Stadtplanungsamt, dass in den Vorgaben für die Büros viele Details der Bebauung schon ziemlich genau festgesetzt sind, etwa der Abstand zwischen den Gebäudeteilen oder die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ