Kolumne

Der Palast der Republik auferstanden aus Ruinen – ein merkwürdiges Berliner Kunstprojekt

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Di, 05. März 2019 um 18:39 Uhr

Kultur

Rund zehn Jahre nach dem Abriss des Palasts des Republik soll der DDR-Prunkbau Palast der Republik für ein Wochenende auferstehen. Im Haus der Berliner Festspiele – der einstigen Freien Volksbühne.

Erichs Lampenladen, Palazzo Prozzo, Ballast der Republik: Das Gebäude, mit dem der SED-Staat sein sozialistisches Repräsentationsbedürfnis zu stillen suchte, just an der Stelle, an der auch der Souverän des untergegangenen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ