Anspruch auf Zweisamkeit

Ist es in Ordnung, wenn im Restaurant Gäste an unseren Tisch gesetzt werden?

bon

Von bon

Mi, 30. Oktober 2019 um 17:03 Uhr

Stilfrage

Frage an die BZ: Im Dorfgasthaus gehört das Zusammenrücken der Gäste dazu. Wie aber ist es in mittleren und gehobenen Restaurants? Kann man sich dagegen wehren wenn man für zwei reserviert hat?

Der Restaurantleiter hat Ihnen für zwei Personen einen Vierertisch zugewiesen. Ob bei Ihrer Ankunft alle Zweiertische bereits vergeben waren? Ob er zu dem Zeitpunkt nur wenige Gäste erwartete? Ob er Ihnen mit einem geräumigen Essplatz einen Gefallen tun wollte? Wir wissen es nicht. Wir wissen nur: Er kannte Ihre Eingangsbedingung, er hat sie akzeptiert. Er wusste um das Risiko, dass er gegebenenfalls wegen zwei unbesetzter Plätze mit einem Verdienstausfall zu rechnen hätte.

Doppelten Fauxpas sollte man nicht dulden

Sie können also das Ansinnen, Gäste zu Ihnen zu setzen, ruhigen Gewissens ablehnen: "Wir bleiben lieber zu zweit allein." Als Nötigung müssen Sie es nicht empfinden; der Ärger darüber würde Ihnen sonst das Essen vergällen.

Ich bin bisher davon ausgegangen, dass Sie vom Restaurantleiter gefragt wurden. Vielleicht aber ignorierten die Restaurantbesucher ja die in einem solchen Umfeld übliche Sitte, sich platzieren zu lassen, und drängten mir nichts dir nichts durchs Lokal an Ihren Tisch. Diesen doppelten Fauxpas brauchen Sie nicht zu dulden. Es hat sich herumgesprochen, dass das Prinzip "Wait to be seated" ("Sie werden platziert") in Deutschland zumindest in mittleren und gehobenen Restaurants gilt.

Waren Sie nicht auch schon dankbar?

Andererseits: Waren Sie nicht auch schon verzweifelt auf der Suche nach einem Platz? Und dankbar, wenn Anwesende Gnade vor Recht ergehen und Sie an ihrem Tisch Platz nehmen ließen? Ich würde mir je nach Situation am Tisch und meinem ersten Eindruck von den suchenden Gästen die Freiheit nehmen zu entscheiden: Sie dürfen, oder sie dürfen nicht.
Zur Person

Elisabeth Bonneau ist Kommunikationstrainerin
und lebt in Freiburg.