UNTERM STRICH: Glück auf, Glück auf!

jad

Von jad

Mi, 30. Oktober 2019

Kolumnen (Sonstige)

Das Steigerlied soll jetzt immaterielles Kulturerbe werden / Von Johannes Adam.

Neulich, auf dem Hauptbahnhof in Koblenz. Ich traute meinen Augen nicht. Was näherte sich da an diesem schönen, spätsommerlich-sonnigen Vormittag aus Richtung Mainz? Ein Güterzug, vollbeladen mit rabenschwarzer Steinkohle. Ein sogenannter Ganzzug. Wo kam er her? Wo fuhr er hin? Gewiss nicht nach Nirgendwo. Meine diesbezügliche Anfrage bei der Bahn konnte (oder wollte) man nicht beantworten. Das Interesse des Saarländers war wie auf Knopfdruck geweckt. Denn: Seit Dezember 2018 wird in Deutschland keine Steinkohle mehr gefördert. Dieser Bergbau ist abgewickelt.

Die Tradition aber soll weiterleben. Musikalisch! Das Steigerlied oder auch das "Lied des Bergmanns" soll immaterielles Kulturerbe Deutschlands werden. Eine Bewerbung sei beim nordrhein-westfälischen Kulturministerium eingereicht worden, meldet der Vorsitzende des Vereins Ruhrkohle-Musik. Wobei man das Steigerlied ja keineswegs nur an der Ruhr kennt. Geradezu als heimliche Landeshymne gilt das mit einem fallenden Halbtonschritt beginnende Lied im Saarland. Jener Hit, mit dem sich lange Zeit ganze Regionen identifizierten. So dienten dem Saarländischen Rundfunk ein paar Liedtakte als Pausenzeichen.

"Glück auf, Glück auf, der Steiger kommt", heißt es eingangs. Über jenen Mann, von dem gesagt wird, dass er "sein helles Licht bei der Nacht" schon angezündet habe. Der Steiger als Führungskraft und Aufsichtsperson unter Tage. Wo es dunkel, staubig und gefährlich war. Wo hart gearbeitet wurde. Wo sich selbst gestandene Männer unter den Schutz einer Frau, der heiligen Barbara, stellten.

Der Steiger – im Bergbau bot er auch für aufstrebende kleine Leute die Möglichkeit, Führungsaufgaben und Verantwortung zu übernehmen. Das Lied, von dem sich Spuren bereits im 16. Jahrhundert finden, ist letztlich ein Lob des eigenen Berufsstandes und impliziert immer ein wenig Stolz auf ihn. Der Bergbau ist Geschichte. Das Steigerlied kann die Erinnerung an ihn wachhalten. Gute Idee!